Gelungener Reitertag in Blieschendorf

 

Die strahlende Siegerin im Geländereiter WB: Lene Störtrenbecker auf "Fandango"
Die strahlende Siegerin im Geländereiter WB: Lene Störtrenbecker auf „Fandango“
Mathies Rüder auf "Coin Toss" im Stil-Geländeritt Klasse A
Mathies Rüder auf „Coin Toss“ im Stil-Geländeritt Klasse A

(me)

Nachdem am Mittwoch 17 Kleine Reitabzeichen absolviert waren, begann um 12 Uhr der diesjährige Reitertag in Blieschendorf auf dem Gestüt Rüder. Bei herrlichem Sommerwetter und guter Stimmung bei allen Beteiligten ging eine Gruppe junger Reiter (mehr …)

Tolles Turnier bei Holger Wulschner in Groß Viegeln
Hans-Thorben Rüder und Torben Köhlbrandt international platziert

 (hk/me) Was Holger Wulschner und sein Team auf der Anlage in Groß Viegeln in den letzten vier Jahren auf die Beine gestellt hat, das verdient höchste Anerkennung. Die familiäre Atmosphäre, perfekte Bedingungen für den internationalen Topsport – all das wurde von allen in höchsten Tönen gelobt.

Neben Inga Czwalinas Triumph im Großen Preis gab es weitere Erfolge für Fehmarns Springreiter. In der nationalen Tour konnte sich Hinerk Köhlbrandt mit dem „Casall“-Sohn „Carl“ auf M*- und M**-Niveau die Plätze sieben und neun sichern.

International waren drei Touren ausgeschrieben. In der Youngster Tour für 6- bzw. 7-jährige Pferde belegte Inga Czwalina mit „Bella Mia“ in der ersten Wertung Rang neun. Die zweite Wertung schloss Torben Köhlbrandt auf „Nuca“ mit einem 14. Rang ab. Im Finale holte sich das Paar Rang zehn. Hier gab es für Hans-Thorben Rüder und „Carla“ einen achten Platz.

Die erste Wertung der Mittleren Tour (1,40-145m) begann mit den Plätzen fünf und vierzehn für Inga Czwalina und „Cuba Libre“ sowie Hans-Thorben Rüder und „Pure Pitu“. In der zweiten Wertung holte sich Inga mit „Cuba Libre“ einen 13. Platz. Hans-Thorben Rüder konnte sich mit „Uppsala“ im Finale auf Rang acht platzieren. Neben dem Sieg im Großen Preis sprang Inga mit „Silver Surfer“ im ersten Springen der Großen Tour auf Rang 18.

Auf dem ländlichen Turnier in Kropp bei Schleswig konnte Carl-Christian Rahlf mit „Cascada“ eine Springpferdeprüfung Klasse L gewinnen. Weitere Ergebnisse:

Springpferde A*: 6. Caterina Schulz-Beelitz, „Fly Gon“.

Springpferde A**: 4. Carl-Christian Rahlf, „Concara“.

Springpferde L: 1. Carl-Christian Rahlf, „Cascara“; 12. Carl-Christian Rahlf, „Liedl K“.

L-Springen: 3. Britta Braunert, „Charlene B“; 6. Carl-Christian Rahlf, „Cascada“.

M*-Springen: 3. Carl-Christian Rahlf, „Travenort’s Aprilsonne“; 8. Caterina Schulz-Beelitz, „Chacca Bella“.

Das Vielseitigkeitszentrum Valluhn in der Nähe von Ratzeburg veranstaltete am Wochenende eine Prüfung der Klasse L. In der ersten Abteilung konnten sich Mareike Zickermann auf „Sumatra Rain“ und Astrid Ehler auf „Passionata“ mit dem Plätzen drei und fünf schöne Erfolge sichern. Kai Rüder steuerte „Chanel LVSZ“ in der zweiten Abteilung auf Platz sieben.

Beim Hausturnier in Eutin-Fissau auf der Anlage von Elfi-Jaqueline Meyer waren viele Wettbewerbe – auch im Breitensportbereich –ausgeschrieben. Die Geschwister Sarah und Rebecca Kraus konnten jeweils eine Prüfung für sich entscheiden. Maya Steede, Mathilda Bormann und Helen Rahlff holten sich ebenfalls je eine goldene Schleife. Die Ergebnisse:

Dressur WB: 3. Rebecca Kraus, „Cookie“.

Geschicklichkeits WB: 3. Selina Vöge, „Ofelia“.

Dressurreiter WB: 3. Selina Vöge, „Ofelia“.

Stilspring WB: 1. Rebecca Kraus, „Cookie“; 5. Sarah Kraus, „Herrich“; 7. Maya Steede, „Baltic Lord“.

Springreiter WB: 3. Selina Vöge, „Ofelia“.

Pony-Führzügel WB: 1. Mathilda Bormann, „Golden Dennis“.

Stilspringprfg. Kl. A*: 1. Sarah Kraus, „Herrich“.

Dressurreiter-Kür WB mit Halsring: 2. Isabel Peters, „Pünktchen“.

Reiter WB m. Galopp, Jg. 03+04: 1. Maya Steede, „Baltic Lord“.

Reiter WB m. Galopp, Jg. 05 u. jünger: 2. Carlotta Bormann, „Magic“; 3. Selina Vöge, „Ofelia“; 4. Antonia Bormann, „Golden Dennis“.

Pax de Deux: 1. Helen Rahlff, „Pauline“ und Christine Dörr, „Tereza“ (RFV Lensahn).

Führzügel WB m. Stangen: 3. Mathilda Bormann, „Golden Dennis“.

Offene Kür der Reitweisen: 3. Isabel Peters, „Pünktchen“.